Acktars tiefschwarze optische Beschichtungen wurden im NIRSpec ‘Super-Eye’ – für das James Webb Space Teleskop

Kiryat Gat, Israel | October 04, 2011:

Acktar Ltd. hat die tiefschwarze optische Beschichtung der ‚Flug-Hardware‘-Teile für den Nah-Infrarot-Spektrographen (NIRSpec) „Super-Eye“ Instrument für das James Webb Space Teleskop (JWST) erfolgreich abgeschlossen. Die Teile wurden an EADS-Astrium – den Hauptauftragnehmer von NIRSpec – und an zahlreiche europäische Subunternehmer im Konsortium geliefert.

Acktar Ltd. wurde 2007 – nach umfangreichen Tests – als Lieferant der Wahl für die Entwicklung, Herstellung und Prüfung von fortschrittlichen tiefschwarzen IR-absorbierenden Beschichtungen für die NIRSpec ausgewählt.

Das JWST – geplant für 2018 – ist der Nachfolger des Weltraumteleskops Hubble.

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) wird das NIRSpec-Instrument für das JWST-Programm bereitstellen und EADS-Astrium wurde von der ESA mit dem Bau des NIRSpec „Super-Eye“ beauftragt. Dieser 200-kg-Spektrograph wird in der Lage sein, die schwächste Strahlung aus den entferntesten Galaxien zu erfassen und Spektren von bis zu 100 Objekten gleichzeitig zu messen. Dazu muss das Gerät bei einer Temperatur von -238 Grad Celsius arbeiten können. Der NIRSpec arbeitet im Wellenlängenbereich von 0,6 bis 5 Mikron. Die Untersuchung von Galaxienbildung, Clusterbildung, chemischen Häufigkeiten, Sternentstehung und Kinematik sowie von aktiven galaktischen Kernen, jungen Sternhaufen und Messungen der ursprünglichen Massenfunktion von Sternen (IMF) erfordert einen Nah-Infrarot-Spektrographen.